Kletterlabyrinth

Kletterlabyrinth

Es kam des Öfteren mal vor, dass der Rhön Räuber bei seinen Wanderungen durch die Rhön Orte fand, von denen er noch nie zuvor gehört hatte. Das Kletterlabyrinth war einer davon. Ohne jede Vorahnung streifte der Rhön Räuber durch die Wälder, als er plötzlich bemerkte, dass sich vor ihm auf einer Lichtung eine seltsame Festung befand. Er ging näher darauf zu und erkannte, dass sie sich bis weit in den Wald hineinzog.  Er stütze seine beiden Hände auf der Hüfte ab und sprach erstaunt die Worte: „Nicht zu glauben! Die Rhön ist ein lustiger Ort.“

Kletterlabyrinth

Natürlich hätte er auch einfach daran vorbeigehen können, aber das wollte er nicht. Dazu war er zu neugierig. Also betrat er das verwirrend aussehende Bauwerk. Schon nach kurzer Zeit fiel ihm auf, dass es offensichtlich wie ein Labyrinth aufgebaut war. Aus diesem Grund war es gar nicht so einfach, wieder herauszufinden, wie er sich zu Beginn gedacht hatte. Er kletterte auf und ab, ging über kleine Brücken und sprang in Becken, gefüllt mit bunten Bällen. Nach einer Weile gefiel es ihm dort drinnen so gut, dass er eigentlich nicht mehr herauswollte. Das Kletterlabyrinth machte ihm solchen Spaß, dass er manchmal tatsächlich versuchte, absichtlich den falschen Weg zu nehmen, um noch ein wenig länger darin umherstreifen zu können. Schließlich fand er aber doch noch den Ausgang. Eine gelbe Röhrenrutsche war das Tor zu der Welt aus der er gekommen war. Durch sie konnte er wieder nach draußen gelangen. Beinahe ein wenig enttäuscht darüber, schon wieder gehen zu müssen, sprang er in die Rutsche hinein und landete wenig später wieder auf dem Boden des Waldes. Er war glücklich, hineingegangen zu sein und freute sich bereits auf das nächste Mal, wenn er hier wieder vorbeikommen würde.

Komm in den RhönRäuberPark und erlebe das Kletterlabyrinth sowie viele weitere lustige Attraktionen.

Entdecke unseren Attraktionen