Rollenrutsche

Rollenrutsche

Heute hatte der Rhön Räuber einen anstrengenden Weg vor sich. Bei eisiger Kälte bahnte er sich mühevoll seinen Weg durch die felsigen Höhen der Rhön. Er hatte keine Handschuhe an und obwohl die Sonne leicht durch die Wolken schien, konnte er seine Hände kaum fühlen, so kalt war es. Schnellstmöglich wollte er einen Ort finden, an dem er sich ausruhen und ein Feuer machen konnte. „Ansonsten frieren mir noch Hände und Füße ab.“, dachte er. Nachdem er sich einige Minuten weiter am Hang eines Berges entlang bewegt hatte, fiel ihm plötzlich eine pechschwarze Vertiefung in Mitten einer massiven Felswand auf. Er ging darauf zu und stellte fest, dass es sich um eine Höhle handelte. „Solch ein Glück.“, sprach er freudig und begab sich hinein. Zufälligerweise fand er darin eine bereits mit Holz ausgekleidete
Feuerstelle vor. Er musste sie nur noch anzünden, aber das war doch ein Klacks für ihn. Immerhin hatte er immer eine Packung Streichhölzer einstecken. Also nahm er eines heraus und entzündete es. Plötzlich grummelte es hinter ihm. Es war zu dunkel, um etwas zu erkennen. Deshalb fragte der Rhön Räuber ängstlich: „Ist da jemand?“ Plötzlich schallte es mit tiefer Stimme aus kurzer Entfernung zurück:
„Machst du bitte wieder das Licht aus? Ich möchte schlafen.“ Nun erkannte man im Dunkeln einen großen, haarigen Körper, der sich träge langsam aufrichtete.

Rollenrutsche

Der Rhön Räuber erschrak sich dermaßen, dass er schnurstracks kehrt machte und aus der Höhle floh. Dort fiel ihm plötzlich eine große, grüne Rutsche ins Auge, die scheinbar bis ins Tal hinabreichte. Ihre Oberfläche war mit vielen, kleinen Rollen ausgestattet und müsste ihn behutsam nach unten bringen. Er dachte also nicht lange nach und sprang sofort auf sie drauf. Mit hoher Geschwindigkeit schoss er gleich darauf los. Es machte ihm großen Spaß und die Aussicht war atemberaubend. „Nicht zu glauben! Die Rhön ist ein lustiger Ort!“, ertönte es lautstark aus seinem Mund. Unten angekommen, erblickte er in der Nähe ein Gasthaus. Kurz nach ihm erreichte auch noch jemand Anderer das Ende der Rutsche. Es handelte sich um einen großen, braunen Bär. Er sah verschlafen aus und fing überraschenderweise an, freundlich mit ihm zu sprechen: „Hey, warum hast du dich denn so erschreckt? Ich bekomme nicht sehr oft Besuch. Hast du Lust, etwas in meinem Stammlokal zu essen?“ Er zeigte auf das Gasthaus, dass der Rhön Räuber soeben entdeckt hatte.  Natürlich!“, gab der Rhön Räuber zurück und so gingen sie gemeinsam hinein.

Komm in den RhönRäuberPark und erlebe die Rollenrutsche sowie viele weitere lustige Attraktionen.

Entdecke unseren Attraktionen